Fliegen

Jak-50

Ich war schon immer sehr Flugzeug-affin. Die ersten Jahre bin ich in der Einflugschneise des Flughafens Hannover-Langenhagen aufgewachsen und mein Vater war bei der Flugsicherung. So musste ich also fast zwangsläufig irgendwann einmal selbst einen Steuerknüppel in der Hand haben. Dies ist dann sogar noch während meiner Schulzeit geschehen. Ein Schulfreund hat mich mit zum Segelfliegen auf den Arloh bei Celle genommen und das war's dann erstmal.

Leider war ich dann aber doch nicht angefressen genug, wirklich jedes Wochenende auf dem Flugplatz zu verbringen, mit Beginn des Studiums hörte das dann ziemlich auf. Ersatz brachte dann später wieder das Modellfliegen. Das hatte die Vorteile, nicht so teuer zu sein und nicht so viel Zeit zu benötigen.

Nichtsdestotrotz zieht es mich immer wieder zu Flugtagen und generell zu Flugzeugen hin. Da wird dann im Urlaub schon mal ein Rundflug in einer kleinen Einmot gemacht, oder auf Flugtagen mit einer Ju 52 geflogen. Wenn Bekannte dann auch noch selber einen Gleitschirm oder einen Tragschrauber haben, umso besser!

Seit letztem Jahr ist meine Frau übrigens auch angefressen. Ein Flug mit einem Motor-Gleitschirm hat sie angefixt ;-)

Herbststimmung über Gifhorn

Zlin 526F

Inversion über Peine